schamlos! Mit Mindful Masturbation und Healthy Pornwatching zum Schöner Kommen

When:
November 23, 2017 @ 19:15 – 22:00
2017-11-23T19:15:00+01:00
2017-11-23T22:00:00+01:00
Contact:

Vortrag mit sexedukativen Videobeispielen und Diskussion, mit Leni Kastl, Sexological Bodyworkerin

für interessierte Männer* ab 18 Jahren

Ein erstes Erlernen von Sexualität ist unsere Erfahrung mit Masturbation. Sich selbst liebevoll zu berühren, verlernen viele schon als Kind und Masturbation verflacht nach einer Zeit des neugierigen Erforschens zur hastigen Routine. Der Erregungsaufbau wird eher über Fantasien als über fantasievolle Berührung hergestellt. Berührung wird zu etwas, in dem wir von anderen abhängig werden.

Zu Pornografie selbst gibt es unterschiedliche feministische Ansätze, wie PorNO oder PorYES und es gibt das Modell der Pornografiekompetenz aus der Männerarbeit. Diese beschäftigen sich mit der psychologischen Wirkung von Ponografie.

Körperorientierte sexologische Ansätze gehen von der Frage aus: Was macht und erlebt der Körper bei der Masturbation?
Was verändert sich durch Masturbieren zu Fantasien und Pornografiekonsum? Eine Hand auf der PC-Maus, die andere macht die immer gleiche monotone Bewegung, der Atem verflacht, der Körper als Gesamtes ist kaum beteiligt…

Anhand von sexedukativen Videoclips zu Mindful Masturbation und Healthy Pornwatching zeige ich Möglichkeiten, diese eingefahrenen Muster zu erweitern, Masturbation wieder zu einem Erlebnis zu machen, das den gesamten Körper mit einbezieht und spielerisches Experimentieren fördert. Man kommt sich selbst näher, die emotionale und körperliche Zufriedenheit steigt.

freie Spende

Nähere Infos: baubo(at)gmx.at
http://baubobodywork.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*