SP021 #Substral Refugees Welcome

sp021Die meisten von euch dürften die dramatische Flüchtlingssituation in Ungarn die letzten Tage mitbekommen haben. Wir berichten in dieser Sendung darüber.

Unglaublich viele freiwillige HelferInnen haben sich gefunden und helfen an den Bahnhöfen, Unterkünften und den Grenzgebieten. Mit 3 dieser HelferInnen haben wir gesprochen. Sie schildern die Situation vor Ort, die Erlebnisse der letzten Tage, wie es den Flüchtlingen geht und von der emotionalen Belastung auf beiden Seiten.

Update:
Hier das #Susbtral Interview mit den #RefugeesWelcome HelferInnen und Schlussstatement – ohne Musik: MP3 (27 Min.)

Shownotes

00:00:00 Musik: Comfort Fit – Superposition

00:03:17 #RefugeesWelcome
im Studio sind Manu und Marc, Manu ist schon das 2te Mal hier (#Substral Folge übers Spektral);
Flüchtlingskonflikt in Europa und besonders in Ungarn; über 300 Anschläge auf Flüchtlingseinrichtungen in Deutschland, Marsch der Toten (die Toten kommen), Zentrum für politische Schönheit, RefugeesWelcome zB: in München,

00:11:41 Musik: Das Kraftfuttermischwerk feat. Bastai – Am Wolkenberg

00:17:32 Musik: Sudio – Pulsed Deflection
es gibt noch temporäre Probleme bei der Liveschaltung, erstmal weiter mit Musik;

00:24:51 Musik: Entertainment for the Braindead – Fences (Remix by Backwater Planet)

00:29:58 Interview mit Helferin 1
jetzt live am Telefon: HelferInnen von der österreichisch-ungarischen Grenze;
Nickelsdorf, Essenspakete ausgeben, Übersetzen, Zollamt Nickelsdorf (österreichische Seite vom Grenzübergang);

Infos beschaffen und weiter verbreiten, Vernetzung ist wichtig, Lieferung von Hilfsgütern funktioniert;
Selbstorganisation von Freiwilligen hat sehr gut funktioniert, Reinigung wurde ebenfalls von Freiwilligen übernommen;

Behörden sind in ihrer Rolle gefangen, haben andere Motivation, ungewohnte Situation;
als Freiwillige/r kann man schnell und unkompliziert mithelfen, gutes Gefühl geholfen zu haben, aber auch kräfteraubend; sehr bewegendes Erlebnis, Refugees aus Ungarn sind misstrauisch, aber überaus dankbar für Hilfe; emotionales Erlebnis, Auszeit zwischendurch ist wichtig, Situation in Röszke angespannt; verschärfte Rechtslage in Ungarn: illegal über die Grenze zu kommen ist eine Straftat;

00:48:20 Interview mit Helfer 2
am Wiener Hauptbahnhof und Westbahnhof ist auch immer was los, ankommende Flüchtlinge sind sehr fertig, suchen nach WLAN und SIM-Karten um in Kontakt mit Verwandten zu kommen; Helfer sind sehr motiviert, Übersetzer sind wichtig;
wichtige Hilfsgüter: Essen, Kleidung, Spielsachen;

00:53:02 Interview mit Helfer 3
wie kann man von außerhalb helfen: Spenden an Organisationen wie Diakonie, Caritas, Rotes Kreuz; was gebraucht wird ändert sich ständig,

Informationen auf Twitter: Hashtags und Accounts – @hbf_vie, @west_vie, #RefugeesWelcome, #TrainOfHope, #CarsOfHope, #Röszke, #Györ, #HBFvie, #Westbahnhof, #Nickelsdorf, #RefugeeConvoy, #Hegyeshalom, #MigrationAid;
App von der Stadt Wien, gesammelte Infos unter refugees.at;

sehr emotional, was tun anstatt zuzuschauen; zum Ende der Sendung treffen neue Flüchtlinge ein und werden begrüßt;

00:58:26 Schlussworte
NGOs und Freiwillige leisten Arbeit, offizielle Stellen tun zu wenig; “Kraftakt“, mehr Druck auf die Politik, Europa ist reich genug um die Situation mit Leichtigkeit zu verbessern;

“Bringt euch ein, helft wo ihr könnt.”

Alle Infos: spektral.at inklusive aller Veranstaltung;
Blog, Podcast, freies Musikarchiv;
Social Zeux: Twitter, Diaspora, fb, Vimeo, Soundcloud;

nächste Sendung am: 06 Oktober 22-23h, live auf Radio Helsinki;
nächste Wiederholungssendung ist am 01 Oktober 15-16h;
Feedback: substral@spektral.at

01:00:41 Musik: Sludge – Refugee

Play
Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*